Psychotherapiepraxis

Die Gründe, eine Psychotherapie zu beginnen, sind vielfältig und von Person zu Person verschieden. Meist sind damit jedoch seelische oder auch körperliche Leiden verbunden.
In der Methode der Psychoanalyse und der psychoanalytisch orientierten Psychotherapie geschieht die Behandlung wesentlich über das freie Sprechen. Sie öffnet so den Raum, um aus alten Mustern, Gewohnheiten und Perspektiven heraustreten zu können. Unbewusste Anteile werden erkannt, diese sodann bearbeitet oder im Leben integriert.

Ich lade Sie für ein erstes Gespräch ein. Dabei können Sie sich selbst ein Bild machen und wir gemeinsam weitere Einzelheiten klären.

Häufige Beschwerden sind...

Depressionen, Lustlosigkeit, Erschöpfung oder Burnout, Ängste, Zweifel oder Unsicherheit, Süchte, Zwänge, innere Zerrissenheit, Anspannung, Rastlosigkeit, generelle Unzufriedenheit, Leidensdruck durch gesellschaftliche Ansprüche, Konflikte oder Beziehungsprobleme, psychosomatische Beschwerden, der Verlust eines wichtigen Menschen, beunruhigende Gedanken, Ratlosigkeit, seelische Verletzungen oder Nachwirkungen traumatischer Ereignisse und Erlebnisse. Die Liste ließe sich bestimmt fortsetzen und würde trotzdem nicht alle seelischen und körperlichen Probleme umfassen, die in der Psychotherapie behandelt werden.

Haben Sie den Wunsch nach Veränderung oder suchen Sie Antworten auf offene Fragen, kann eine Psychoanalyse vermutlich helfen. Um einen Termin zu vereinbaren, kontaktieren Sie mich am besten telefonisch oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich melde mich sobald ich kann.